Die Kunst der Liebe

– Die Liebesakademie im ZEGG –


Die Kunst der Berührung


Zu Beginn gehen wir durch das Tor der Verlangsamung, dem Eingang zu tieferem Fühlen.
Wir kommen zu uns, atmen aus, atmen ein. Und streifen nach und nach die ersten Schutzschichten ab, die uns im Alltag oft gute Dienste leisten, aber die kommenden Tage im intensiven Kontakt mit uns selbst und mit unserem Partner immer mehr wegschmelzen dürfen.

Wir verbinden uns herzlich mit den anderen TeilnehmerInnen und zeigen uns gegenseitig sprachlich in unserer sinnlichen-erotischen Suche.
In einem ersten Berührungsritual begegnen wir unserem Partner auf verschiedenen Ebenen von Berührung: feinstofflich, ergreifend, spielerisch, unbekannt.

Wir reisen weiter durch die Welt der Kunst der Berührung und fragen uns:
was für ein sexuelles-erotisches Wesen sind wir - und welches noch - und welches noch - und was ist unser Potential?
Um uns dieser eigenen „Vielheit“ anzunähern , sind wir uns gegenseitig spielerisch Medium und schenken uns liebevolle Spiegel und sinnliches Channeling.

Wir erkennen Wertschätzung als Aphrodisiakum in einer Beziehung und lassen weitere Schutzschichten dahinschmelzen.
Dahinter können wir die sinnliche Sehnsucht zu unserem Partner hin entdecken.
Welcher Kontakt kann zwischen meinem Partner und mir entstehen, wenn ich meine Sehnsucht in Kontakt umsetze?

Können wir uns gegenseitig, auch wenn wir manchmal sehr verschieden sind, alle Aspekte unseres ureigenen erotischen Selbst zeigen (z.B die zarteste und direkteste Facette)?
Und diese Aspekte als Qualitäten in unsere Beziehung einbringen? Vielleicht wartet dein(e) PartnerIn schon lange darauf, vielleicht gilt es auch dieses Neuland gemeinsam mutig zu erobern. Wir erforschen dazu in den Paarzeiten das Prinzip von Führen und Resonanz, ein feines Spiel, das gegenüber mit in seine eigene erotische Welt mitzunehmen.
Wir halten als Team und als Gruppe den Raum, in dem dieses sich zeigen möglich ist, jenseits davon, das der/die PartnerIn etwas erfüllen muss.

Wir halten und bringen unser Fühlen in Bewegung durch dynamische Mediationen, so das sowohl Erfahrungen von erlebten Glück wie auch Nicht-Weiter-Wissen in Fluss bleiben.

Und immer wieder kehren wir in den Kreis der Männer und Frauen zurück, stärken uns da durch Austausch und sinnliche Wärme und nährende Berührung.

Wir werden die verschiedenen Facetten von Fantasien als Bereicherung unseres Kontaktes erfahren und unsere eigene erotische Geschichte finden.

Und wie geht das nun, Vertiefung im Sex? Wir tauschen uns aus und vernetzen unsere Suche in dieser, viele Menschen bewegenden Frage.

Manchmal werden wir auch an Stellen kommen, wo wir merken, Verhaltensweisen die bisher funktioniert haben in unserem sexuellen Kontakt, sind vorbei. Eigene Muster, die uns bisher gedient haben, stehen uns nun im Weg zu einem vertieften Kontakt. Wir nutzen die Weisheit der Natur, um diese Stellen in uns, die nach Veränderung rufen, abzugeben. Dazu kreeiren wir einen rituellen Raum der uns bereit macht für neues.

Diesem Neuen gehen wir dann auf die Spur. Wer wären wir in einem erfüllten Zustand, welche Qualität brächten wir in unser Liebesleben ein, wie begegneten wir unserem Partner? Was hat uns überhaupt zusammengeführt mit unserem Partner auf der sinnlichen –sexuellen Ebene, wenn wir auch das also nicht als Zufall, sondern als Wahl unseres höheren Selbstes sehen?

Aus diesem tiefen Blick auf uns Selbst und auf unseren Partner gehen in Kontakt mit unserem Gefährten.
Dabei erhalten wir liebevolles Potentialfeedback und Wertschätzung des sinnlichen „Wirs“ das uns verbindet und ausmacht.

Alsdann nehmen wir uns Zeit, eine Brücke zu schlagen, wie wir unsere neuen Erfahrungen integrieren und auch in unserem Alltag nutzen können. Wir nutzen das Forum, eine rituelle Kommunikationsform, um unsere Liebe , unser Bedauern, unsere Erkenntnisse und unsere nächsten Schritte mit anderen Menschen zu teilen.

Herzlich- sinnlich willkommen zu dieser Abenteuerreise.
 


Impressum ·Datenschutzerklärung