Die Kunst der Liebe

– Die Liebesakademie im ZEGG –


Mehr(ere) lieben



Eine Seminarreihe/ Jahresgruppe für Menschen:

  • die „mehr lieben“ wollen in ihrem Leben
  • die die Kunst, mehr als einen Menschen zu lieben, bereits praktizieren oder an ihr interessiert sind
  • Wir leuchten in die verschiedenen Seiten der Mehrliebe hinein. Vielleicht wirst du einen Geschmack kriegen, ob diese Liebesform etwas ist, daß du tiefer verstehen und weiter verfolgen willst, vielleicht wird es auch einfach dein Wissensspektrum erweitern, was es an neuen Liebesformen gibt.
  • Sie ist sowohl für Singles, die sich für dieses Thema interessieren, wie für Paare, die vor der Frage stehen, ob sie ihre Liebe öffnen wie auch für bestehende Liebesnetzwerke geeignet.

Einige der Fragen und Themen, denen wir in den drei Modulen begegnen:

  • Was ist das mehr, was entstehen kann, wenn sich mehrere Menschen begegnen?
  • An welche Grenzen und Freuden kommen wir, wenn wir unsere bestehende Beziehung erweitern oder/und uns auf eine Mehrfachbeziehung einlassen?
  • Was sind die Fragen der Menschen, die dazu kommen?
  • Was ist das richtige Tempo in einer Beziehung, die sich öffnen will?
  • Ein konstruktiver Umgang mit Verlustangst, Vergleich, Überforderung
  • Der Weg zur Mitfreude und die spirituelle Dimension der Mehrliebe.

Die Seminarreihe "Mehr(ere) lieben" umfasst 3 Module.
Man kann die Module einzeln besuchen, jederzeit einsteigen bzw. gerne alle zusammen als Jahresgruppe buchen.

Wir werden selbstverständlich alle Module entsprechend der jeweils gültigen Gesundheitslage/ Verordnungen gestalten.


Modul 1  17.– 20. Juni 2021 

In unserem 1. Modul werden wir gemeinsam erforschen:

  • was sind grundlegende Werte beim Thema mehrere lieben, die wichtig sind im Blick  zu haben?  
  • welches Potential gibt es in dieser Liebesform und was kann ich lernen auf  diesem Weg?
  • wie schaut es mit unserer Liebesbasis aus, daher wie sind wir aufgestellt in der Selbstliebe?
  • an welche Herausforderungen kann mensch kommen in dieser Liebesform? 
  • was ist das Heilungspotential dieser Liebesform?

Je nach den Fragen und Themen der TeilnehmerInnen und dem Prozess der entsteht, stehen uns folgende Methoden zur Verfügung:

  • Wissensinspiration durch das Team
  • Erfahrungsaustausch unter den TeilnehmerInnen
  • Begegnungsrituale
  • Forum, eine Kommunikationsform um unsere innere Bewegungen sichtbar und fühlbar zu machen
  • Männer-und Frauenkreis, um in unserer Suche nach der „Mehrliebe“ auch im eigenen Geschlecht Halt und Unterstützung zu erleben
  • Meditation, um immer wieder unser Zentrum, ganz wichtig in der Liebe zu mehreren, zu stärken
  • Naturrituale, um unserer erfüllten Herzenssehnsucht in der Liebe zu begegnen und um Muster und Glaubenssätze abzugeben, die uns hindern, frei zu lieben

Leitung: Susanne Kohts, Roger Balmer und Team


Kosten für Modul 1
Kursgebühr: € 240 / 300 / 360 / (Selbsteinschätzung) + € 169.50 Unterkunft  im Mehrbettzimmer inklusive biologischer, vegetarischer Vollverpflegung und Kurtaxe.
Einzel- und Doppelzimmer sind auf Anfrage und gegen Aufpreis erhältlich. Eigenes Zelt/ Wohnmobil € 154,50


Ort: ZEGG, Bad Belzig bei Berlin (www.zegg.de)